Herzlichen Glückwunsch! Selbsthilfegruppe Haar I wird 25 Jahre

25 Jahre Selbsthilfe des Blauen Kreuz München e.V. in Haar

(Presseartikel 05-2020, mk shg-haar I)

Die Geschichte

Am 15. Mai 1995 trafen sich zum ersten Mal in den Gemeinderäumen der Kirche St. Bonifatius in Haar 13 Personen, um über ihre Alkoholprobleme zu sprechen. Dies war die Geburtsstunde der damals 30sten Begegnungs- u. Selbsthilfegruppe des Blauen Kreuzes München. Die Gruppe wurde von Klaus H., damals fünf Jahre trocken, gegründet - nach einer zweijährigen Ausbildung zum Suchtkrankenhelfer beim Blauen Kreuz. Unter seiner Führung entwickelte sich die Gruppe zu einem wichtigen Bestandteil in der Gemeinde Haar und konnte über Jahre einen Besucherschnitt von 23 Personen vorweisen.

Die Gegenwart

Heute verzeichnet das Blaue Kreuz München e.V. rund 60 Selbsthilfegruppen im Stadtgebiet und Landkreis von München. Nach 22 Jahren übergab Klaus H. die Leitung der Selbsthilfegruppe Haar an das Führungsduo Margarete K. und Josef H. Beide traten dabei in sehr große Fußstapfen und konnten durch einen frischen und zeitgemäßen Führungsstil die Gruppe zusammenhalten und sogar noch um einige neue Gruppenmitglieder erweitern. Heute variieren die Teilnehmerzahlen zwischen 20 und 27 Teilnehmern. Hierbei übernimmt Margarete K. als Angehörige mehr den administrativen und Josef H. den operativen Bereich in der Gruppe. Auch zu erwähnen ist, dass in der Gruppe über ihren eigentlichen Zweck hinaus ein großer Zusammenhalt besteht, was die praktische Hilfe und Unterstützung in besonderen Situationen betrifft.

Jede/r „Neue“ muss sich zwar allein entscheiden, den ersten Schritt in die Gruppe zu gehen, aber bei den weiteren Schritten erhält er/sie, falls gewünscht, jede mögliche Unterstützung. So wird er/sie beim ersten Besuch von einem der Gruppenleiter in die Modalitäten (in einem Einzelgespräch) und anschließend in die Gruppe eingeführt.

Die Corona-Krise und ihre Folgen

Natürlich hat die Corona-Pandemie auch den Bereich der Selbsthilfegruppen in vollem Umfang getroffen. Die wöchentlichen Treffen wurden durch das Blaue Kreuz München e.V. zum Schutze der Gesundheit aller Gruppenteilnehmer vorrübergehend eingestellt. Dies stellte nicht allein die Gruppenleitung der Haarer Gruppe vor große Herausforderungen, denn es galt in erster Linie, auch in dieser schweren Zeit die Gruppe zusammen zu halten. Aber Not machte erfinderisch, und es wurde in kurzer Zeit die Möglichkeit geschaffen, auf digitalem Wege an Gruppentreffen teilzunehmen. Der Gruppenabend am Montag wurde mittels Videokonferenz fortgeführt, und über einen sicheren Messenger konnte und kann die Gruppe weiter in Kontakt bleiben. Möglicherweise könnte es gerade durch das Kontaktverbot des Staates und der damit einhergehenden Isolation zu vermehrtem und auch unkontrolliertem Alkohol-, Drogen- oder Medikamentenkonsum gekommen sein. Die Selbsthilfegruppe in Haar stellt sich daher auf einen erhöhten Zulauf Betroffener oder Hilfesuchender ein und ist auch darauf bestens vorbereitet.

Selbsthilfegruppe Haar
Jagdfeldring 13 b, 85540 Haar
Mobil: +49 (0) 1525 8955786
Email: shg-haar1@blaues-kreuz-muenchen.de

 

 

 

 

 

 

(Quelle: Haarer Echo, 11. Jahrgang, 4. Ausgabe vom 23. April 2020)

25 Jahre SHG Haar I